http://www.fch-eselrennen.de/
 

Bilder von Franz Krieger

Wir Bedanken uns bei Franken-Life für die Fotos

Redaktion
Dr. Christiane Kohlhof / Michael Freist

 

Emils Blitzstart

Grautier ging im Finale des Eselrennens sofort in Front

HERSBRUCK (jr) – Das Eselrennen hat einen neuen Champion. In bestechender Manier hat der lauffreudige Emil die Konkurrenz auf dem Hersbrucker FC-Sportplatz in Schach gehalten und vor Titelverteidiger Nikolaus und Ex-Sieger Cäsar das lustige Spektakel gewonnen.

17 Langohren und ihre zweibeinigen Begleiter gingen nach der Vorstellungsrunde vorbei an einer vierstelligen Zuschauerzahl und der Loge mit dem zweiten Bürgermeister Peter Uschalt und dem Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel in die Vorläufe.

Das Publikum schloss besonders die bockigen Esel ins Herz. Lilly veranstaltete ein nettes Tauziehen mit einem Treiber, das klar an den Vierbeiner ging. Sina schaltete zu rasch auf flott und ihre Führerin machte einen kapitalen Bauchplatscher. Nach einem optimistischen „Wei oh wei, des ka was wern“ der Besitzer wurde sie schon in der zweiten von vier Runden überrundet. Im Halbfinale überraschte Emil mit einem Katapultstart. Am Ausgang nach Schleife eins wollte das Grautier zwar raus. Seine Treiberbrachtenihnaber wieder aus Kurs und das Emil-Team distanzierte alle.

Im Finale bei tropischen Temperaturen legte Emil sofort wieder ein Höllentempo vor.

Seine Begleiter waren heilfroh, wenn sie die Leine beim Wechsel dem nächsten Läufer

übergeben konnten.

Nikolaus blieb lange dran und gewann Silber vor Cäsar, Dajan, Rudi und Kitty.